Wir über uns

Gegründet wurde die Freiwillige Ortsfeuerwehr Engelade im Jahr 1873 und stellt somit seit mehr als 140 Jahren einen wichtigen Bestandteil der Engelader Dorfgemeinschaft dar. Getreu dem Motto „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ haben in dieser Zeit unzählige Kameraden ihren Dienst geleistet und tun dies auch heute noch voller Stolz und Hingabe.

20170105_202658-1

(Historische Handspritze)

Derzeit zählt die Engelader Wehr 26 Aktive und 13 Kameraden der Altersabteilung. Als Feuerwehr mit Grundausstattung kann u.a auf einen Mannschaftstransportwagen (MTW) und ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF), das seit 2002 seinen Dienst tut und seit 2008 mit einer neuen Tragkraftspritze aufwartet, zurückgegriffen werden.

Regelmäßige Übungsabende sowie die Teilnahme an stattfindenden Lehrgängen und Stadt- bzw. Kreisorientierungsfahrten sorgen dafür, dass man sich theoretisch wie praktisch auf dem neuesten Ausbildungsstand befindet, um die anstehenden Einsätze erfolgreich bewältigen zu können. Zum Beispiel war man eine der ersten Wehren, die mit der Umsetzung des neuen Seesener Brandeinsatzkonzepts begonnen haben und seitdem danach ausbilden.

Ferner beteiligt man sich natürlich auch aktiv am Dorfleben. Sei es bei der Ausrichtung und Bewachung des Osterfeuers, beim Maibockanstich oder der regelmäßigen Altpapiersammlung – auf die Freiwillige Feuerwehr ist Verlass.

 

img_9344

(Stellv. Ortsbrandmeister Dirk Werries, Ortsbrandmeister Tino Koerver, Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke, v.l.)

 

Ortsbrandmeister Tino Koerver ist mittlerweile der 11. Ortsbrandmeister in der langjährigen Geschichte der Wehr und leitet aktuell gemeinsam mit seinem Stellvertreter Dirk Werries die Geschicke. Als Gruppenführer fungiert Christian Leipelt und steht dem Führungsduo tatkräftig zur Seite.

Interessierte „Neu-“ Kameradinnen und Kameraden sind natürlich jederzeit herzlich willkommen und können sich sicher sein, von einer funktionierenden Gemeinschaft wohlwollend aufgenommen zu werden.