Startseite

 

 

Besuchen Sie uns jetzt auch bei Facebook! Wir würden uns freuen!

Feuerwehr Engelade bei Facebook

 


Die Feuerwehr Engelade wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern

eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!

 


Aktuelle News:

Am 18.12.2021 hieß das Einsatzstichwort erneut „F 13 – Ölspur“. Nur drei Tage nach dem letzen Einsatz dieser Art, galt es nun im Bereich der Straßenmeisterei die Fahrbahn von einer Verunreinigung zu befreien. Ebenfalls alarmiert wurd hierzu auch die Feuerwehr Seesen. Für die Brandschützer aus Engelade war es bereits der sechste Einsatz dieser Art im Jahr 2021. Eine Umbenennung in „Ölwehr“ ist jedoch aktuell nicht geplant. (MT)


Nicht zum ersten Mal in diesem Einsatzjahr mussten die Brandschützer aus Engelade am 15.12.2021 zu einer Ölspur ausrücken. Gegen 12.15 Uhr wurden sie zur Unterstützung der Kernstadtwehr nachalarmiert. Die Spur (welche ihren Ursprung vermutlich in Münchehof hatte) zog sich quer durch die ganze Stadt. Angefangen von der „Alten Nudelei“ über die Bismarckstraße, Baderstraße, Wilhelmsplatz, Bornhäuser Straße bis Ortsausgang, galt es die Fahrbahn von der Verunreinigung zu befreien. Während die Seesener Wehr damit beschäftigt war, die Fahrbahn mit Unterstützung der Kehrmaschine des Baubetriebshofes zu reinigen, galt es für die Kräfte aus Engelade, die Verkehrsabsicherung der Reinigungsarbeiten zu gewährleisten, da es zur Mittagszeit zu starkem Verkehrsaufkommen kam. Es kam im Rahmen des Einsatzes kurzzeitig zu leichten Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet. Nach ca. zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Engelade beendet, welche mit dem TSF und sechs Einsatzkräften vor Ort war. (MT)

Fotos: S. Gebauer

 


Zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten kam es am Freitag (22.10.2021) gegen 14.00 Uhr im Bereich „Schlackenmühle“. Im dortigen Kreuzungsbereich waren ein PKW und ein Kleintransporter kollidiert. Aufgrund der schwere des Zusammenstoßes wurden die Fahrzeuge stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Zudem liefen Betriebsstoffe aus. Aus diesem Grund wurde unter dem Einsatzstichwort „Öl nach VU“ die Feuerwehr Engelade alarmiert, welche nach wenigen Minuten mit zwei Fahrzeugen (TSF und MTF) am Einsatzort eintraf. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr streuten den betreffenden Bereich zunächst mit Bindemittel ab und nahmen im Anschluss das konterminierte Material wieder auf. Desweiteren galt es, die Unfallstelle aufgrund des stark befahrenen Bereichs entsprechend abzusichern. Die Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es zeitweise zu Kilometern langen Staus. Im Einsatz waren neben den Kräften aus Engelade die Polizei mit zwei Streifenwagen, der Rettungsdienst bzw. das DRK mit zwei RTW sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und zwei Abschleppwagen. Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet. (MT)


Ein Großaufgebot an Feuerwehren eilte um die Mittagszeit des 16.10.2021 zum „Knüllhof“ vor der Ortslage Ildehausen. Hier war ein Feuer im Dachbereich des landwirtschaftlichen Anwesens ausgebrochen. Aufgrund der Einsatzlage „Scheune brennt; Tiere in Gefahr“ wurde gegen 12.30 Uhr der Zug Nord mit den Feuerwehren Bilderlahe, Bornhausen, Mechtshausen und Engelade nachalarmiert, welcher sich unter der Führung von Ortsbrandmeister Koerver, als Abschnittsleiter Nord, zunächst im Bereitstellungsraum am nahegelegenen Sägewerk zwischen Ildehausen und Kirchberg einfand. Da das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle war, konnten die Kräfte des Zug Nord nach ca. einer Stunden aus dem Einsatz entlassen werden. (MT)

 


 

 

 

 

 

 

 

  Besucherinnen und Besucher:

  

Vielen Dank für Ihr Interesse!